Aufbauseminar für Fahranfänger

03.05.2014

Impressum

zurück zur Startseite

zurück zu Beruf

zurück zu Privat

Fahranfänger, die während der Probezeit mit einem "schwerwiegenden" Verstoß oder zwei "weniger schwerwiegenden" Verstößen auffällig geworden sind,
müssen an einem "Aufbauseminar für Fahranfänger" teilnehmen.

Wenn die Delikte nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss begangen wurden, handelt es sich um Aufbauseminare, die in Fahrschulen durchgeführt werden. Sie werden von speziell dafür ausgebildeten Fahrlehrern geleitet, den sog. "Seminarleitern". Ihre Ausbilder werden als "Lehrgangsleiter" bezeichnet.
Für Fahranfänger mit Alkohol- oder Drogen-Auffälligkeiten gibt es "besondere" Aufbauseminare, die von Verkehrspsychologen durchgeführt werden.

Detaillierte Informationen zu den in Fahrschulen durchgeführten Aufbauseminaren gibt es u.a. beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. - DVR unter der Adresse www.jungesfahren.de.

Vorübergehende Informationen zu den Programmneuerungen 2016

Das DVR-Programm für die Aufbauseminare

Das Teilnehmerbegleitheft zum DVR-Programm

Informationen für Lehrgangsleiter und Seminarleiter

nach oben