Bergtouren

Bergtour 1997: Glocknergruppe (Gr. Wiesbachhorn)

02.03.2011

Impressum

zurück zur Startseite

zurück zu Beruf

zurück zu Privat

Nachdem der erste Versuch, das Große Wiesbachhorn zu besteigen, 1993 aufgrund der Wetterverhältnisse scheiterte, hatten wir 1997 mehr Glück.

Zunächst unternahmen wir einige schöne Touren von der Oberwalder Hütte aus, was aufgrund der nur geringen Steigungen und des leichten Tagesgepäcks wenig beschwerlich war.

Dann wechselten wir bei starkem Sturm auf dem langen Übergang über das Gruberschartenbiwak zum Heinrich-Schwaiger-Haus und bestiegen am nächsten Tag von dort aus bei herrlicher Fernsicht das Wiesbachhorn.

Sehr lohnend war der kaum begangene Rückweg zur Oberwalder Hütte: am Mooserboden entlang, über die Bärenleiten auf das Karlinger Kees zum Riffeltor.

05.09.

Anreise aus Essen zur Franz-Josef-Höhe (2.418 m), Aufstieg zur Oberwalder Hütte (2.973 m) über den Gamsgrubenweg

06.09.

Von der Oberwalder Hütte (2.973 m) über die Fuscherkarscharte (2.835 m) auf den Fuscherkarkopf (3.111 m), über den Freiwandkasten (3.110 m) auf den Gamsgrubenweg und zurück zur Hütte

07.09.

Wegen schlechten Wetters nur eine kurze Nachmittagstour von der Oberwalder Hütte (2.973 m) auf den mittleren Bärenkopf (3.357 m) und zurück

08.09.

Von der Oberwalder Hütte (2.973 m) auf den Johannisberg (3.463 m), weiter zur Hohen Riffl (3.346 m) und zurück zur Hütte

09.09.

Von der Oberwalder Hütte (2.973 m) über die Schneewinkelscharte (3.412 m) auf den Schneewinkelkopf( 3.476 m) und zurück zur Hütte

10.09.

Übergang von der Oberwalder Hütte (2.973 m) zum Heinrich-Schwaiger-Haus (2.802 m), über Gruberschartenbiwak (3.104 m), Klockerin (3.422 m), Hinteren Bratschenkopf (3.412 m) und den Kaindlgrat

11.09.

Vom Heinrich-Schwaiger-Haus (2.802 m) über den Kaindlgrat und die Wielinger Scharte (3.255 m) auf das Große Wiesbachhorn (3.570 m) und zurück zur Hütte

12.09.

Vom Heinrich-Schwaiger-Haus (2.802 m) hinab zum Mooserboden (2.000 m), am See entlang und über die Bärenleiten aufs Karlingerkees, über das Riffltor (3.111 m) zur Oberwalder Hütte (2.973 m)

13.09.

Abstieg von der Oberwalder Hütte zur Franz-Josef-Höhe und Heimfahrt nach Essen

Ausführlicher Tourenbericht als PDF-Datei (120 kb).

nach oben