Bergtouren

Bergtour 2005 - In der Venedigergruppe

02.03.2011

Impressum

zurück zur Startseite

zurück zu Beruf

zurück zu Privat

Da einer meiner Bergkameraden bisher noch nie in der Venedigergruppe, auf dem Großvenediger und in den Hütten der DAV-Sektion Essen war, fuhren wir diesmal nach Osttirol ins Virgental.
Das versprochene Hoch tat sich schwer damit, bis in unser Tourengebiet vorzudringen, so dass die Gipfel am Anfang der Woche noch häufig in Wolken waren.
Wir legten viel Wegstrecke zurück und besuchten insgesamt 6 Hütten. Demgegenüber war unsere Gipfelausbeute mit Großvenediger und Östlicher Simonyspitze diesmal sehr bescheiden. Die erhoffte Besteigung der Rötspitze brachen wir ab, da wir Zweifel hatten, ob wir die Gratkletterei auch beim Abstieg sicher schaffen oder die alternative, nicht markierte Abstiegsroute finden würden.

Eine besondere Freude war der Besuch "unserer" Clarahütte, die im Gegensatz zu den immer komfortableren Großhütten noch immer eine äußerst einfache Unterkunft ist. Um so herzlicher und persönlicher war dafür die Bewirtung und Betreuung durch die Hüttenwirtin Anna Hatzer. Leider war 2005 ihre letzte Saison auf der Hütte.

27.08.

Anreise nach Prägraten-Wallhorn zum Parkplatz Bodenalm (ca. 1.750 m): 913 km; Aufstieg über die Bodenalm (1.948 m) zur Sajathütte (2.575 m).

28.08.

Von der Sajathütte (2.575 m) auf dem Timmeltal-Höhenweg zur Eisseehütte (2.521 m); weiter über die Zopetscharte (2.980 m) zur Johannishütte (2.121 m).

29.08.

Von der Johannishütte (2.121 m) zum Defreggerhaus (2.962 m); von dort auf den Großvenediger (3.666 m) - nur kurzer Aufenthalt am Gipfel in Wind und Wolken - zurück zum Defreggerhaus.

30.08.

Vom Defreggerhaus (2.962 m) zur Johannishütte (2.121 m); von dort über das Türmljoch (2.772 m) zur Essener-Rostocker Hütte (2.207 m).

31.08.

Von der Essener-Rostocker Hütte (2.207 m) auf die Östliche Simonyspitze (3.448 m) und zurück zur Essener-Rostocker Hütte.

01.09.

Von der Essener-Rostocker Hütte (2.207 m) hinab nach Ströden (1.403 m) und weiter zur Pebellallm ( 1.509 m); M. Fingskes zu Fuß und per Bus (Ströden - Wallhorn) zum Parkplatz Bodenalm, von dort Auto zum Parkplatz Ströden überführt (10 km); Rückkehr zu den Kameraden an der Pebellalm, gemeinsamer Aufstieg an der wild schäumenden Isel entlang (Wasserschaupfad)zur Clarahütte (2.036 m).

02.09.

Von der Clarahütte (2.036 m) zur kleinen Phillipp-Reuter-Hütte (unbewirtschaftete Mini-Hütte auf 2.677 m); Besteigung der Rötspitze (3.496 m) nach einem ersten Stück Gratkletterei aus Sorge um den sicheren Abstieg bei ca. 3.100 m abgebrochen; Rückkehr zur Clarahütte.

03.09.

Abstieg von der Clarahütte (2.036 m) nach Ströden (1.403 m); von dort mit dem Auto über Matrei-Ganz (Besichtigung der St-Nikolaus-Kirche - 13. Jahrhundert) Rückreise nach Paderborn (Abschiedsessen) und weiter nach Essen: 960 km

nach oben