Bergtouren

Bergtour 2007 - Im Karwendel

02.03.2011

Impressum

zurück zur Startseite

zurück zu Beruf

zurück zu Privat

Bei einem ziemlich verregneten Aufenthalt in Wallgau an der Isar hatten wir 2006 einen ersten Eindruck von den Bergen des Karwendels gewonnen.
So war es naheliegend, für die Bergwoche 2007 eine Karwendel-Tour zu planen.

Wir entschieden uns für eine Mischung aus Hütten-Übergängen mit vollem Rucksack und einzelnen Gipfeltouren von und zur selben Hütte nur mit Tagesgepäck.

Unsere Hoffnung, dass nach den vielen Schlechtwetterwochen genau in unserer Woche endlich einmal nur die Sonne scheinen würde, erfüllte sich nicht. Trotzdem mussten wir nur auf eine geplante Gipfeltour verzichten.

25.08.

Anreise von Essen nach Hinterriß-Eng (1.203 m): 821 km; Aufstieg über die Binsalm (1.502 m) zur Lamsenjochhütte (1.953 m).

26.08.

Von der Lamsenjochhütte (1.953 m) durch den "Brudertunnel" (kurzer Klettersteig) zur Rotwandlspitze (2.322 m ); von dort zurück und über die Lamsscharte (2.279 m) auf versichertem Steig auf die Lamsenspitze (2.508 m); zurück zur Lamsscharte und Abstieg zur Hütte.

27.08.

Abstieg von der Lamsenjochhütte (1.953 m) nach Eng (1.203 m); mit dem Auto zum Parkplatz am Eingang des Johannestals, von dort mit dem Bus wieder zurück nach Eng; anstrengender, steiler Aufstieg zum Hohljoch (1.794 m) und von dort weiter zur Falkenhütte (1.848 m), dort Mittagsrast; weiter zum Karwendelhaus (1.771 m), streckenweise statt auf dem Fahrweg auf einem schmalen Pfad durch Latschen und über Geröll.

28.08.

Vom Karwendelhaus (1.771 m) auf dem Brendelsteig zu den Ödkarspitzen; Überschreitung des gesamten Grates von der westlichen (2.712 m) über die mittlere (2.745 m) bis zur östlichen Ödkarspitze (2.738 m); Abstieg zur Birkkarscharte (2.639 m) und Aufstieg zur Birkkarspitze (2.749 m), dem höchsten Karwendelgipfel; von dort über die Birkkarscharte durchs Schlauchkar zurück zum Karwendelhaus.

29.08.

Abstieg bei Regen vom Karwendelhaus (1.771 m) zum kleinen Ahornboden (1.339 m) und durchs Johannestal zum Parkplatz im Rißtal (958 m); mit dem Auto über Wallgau nach Mittenwald (911 m); dort preiswertes Quartier im Ort für die weiteren 3 Nächte; am Nachmittag kleine Wanderung zur Ederkanzel (1.184 m).

30.08.

Regentag; kleine Wanderung durch das schöne Laintal zum Lautersee und weiter zum Ferchensee; nach Einkehr von dort zurück nach Mittenwald.

31.08.

Von Mittenwald mit der ersten Fahrt der Karwendelbahn (8.30h) zur Bergstation (2.243 m); von dort über den Mittenwalder Höhenweg: sehr schöner Klettersteig über die Linderspitzen, Sulzleklammspitze und Kirchlspitze, oft direkt am Grat entlang; am Ende des Steigs vom Brunnsteinanger (2.082 m) über die Rotwandlspitze (2.191 m) auf die Brunnensteinspitze (2.180 m); Abstieg über die Brunnsteinhütte (1.560 m) und den sehr schönen Leitersteig nach Mittenwald.

01.09.

Rückreise über Paderborn nach Essen: 854 km

nach oben